Schweinfurt

Energiesparberatung für Leistungsbezieher

Die Stadt bietet ihren Bürgern in Kooperation mit dem Diakonischen Werk Energieberatungen an.
Foto: Martina Müller | Die Stadt bietet ihren Bürgern in Kooperation mit dem Diakonischen Werk Energieberatungen an.

Steigende Energiekosten bringen Haushalte mit geringem Einkommen in finanzielle Probleme. Vor diesem Hintergrund habe die Stadt Schweinfurt die bereits bestehende Zusammenarbeit mit der Energieberatung des Diakonischen Werks noch weiter intensiviert und eine entsprechende Vereinbarung abgeschlossen, schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung. Diese gilt für die Bezieher von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe sowie von Asylbewerberleistungen und ist für die Hilfesuchenden kostenlos.Künftig werden die Leistungsbezieher mit hohen Energieverbräuchen gezielt an die Energieberatung des Diakonischen Werkes vermittelt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!