Schweinfurt

Erfahrungen aus zwei Welten

Wenn Rückertschüler Völkerball spielen, trifft sich herkunftsmäßig die halbe Welt – wie hier in der Sommerschule der 'Elternschmiede'.
Foto: Uwe Eichler | Wenn Rückertschüler Völkerball spielen, trifft sich herkunftsmäßig die halbe Welt – wie hier in der Sommerschule der "Elternschmiede".

"Sie sind ja auch Migrantin!" Diese augenzwinkernde Feststellung bekam Inge Weigand selbst schon zu hören. Die Sprecherin der "Elternschmiede", die sich nicht zuletzt für Schweinfurter Familien mit Migrationshintergrund einsetzt, stammt aus Oberösterreich, kam durch den Beruf als medizintechnische Assistentin an den Main und fühlt sich heute gut aufgenommen. Die Arbeitsgruppe "Elternschmiede" der Lokalen Agenda 2030 soll nun die Integration von Menschen erleichtern, die im Alltag ganz andere Barrieren überwinden müssen als etwaige Kulturgrenzen zwischen Österreich, Bayern oder Franken.