Gerolzhofen

Erinnerung an die Familie Rheinfelder

Vor einem ehemals jüdischen Anwesen in der Gerolzhöfer Steingrabenstraße wurden fünf neue Stolpersteine verlegt.
In Gerolzhofen wurden wieder neue Stolpersteine vor einem ehemals jüdischen Anwesen verlegt. 
Foto: Evamaria Bräuer | In Gerolzhofen wurden wieder neue Stolpersteine vor einem ehemals jüdischen Anwesen verlegt. 

Mit der Verlegung von fünf weiteren so genannten Stolpersteinen leistet der Verein "KulturForum" in Gerolzhofen erneut einen sichtbaren Beitrag zur Erinnerungsarbeit. Seit Donnerstag erzählen die kleinen Steine in der Steingrabenstraße 13 von einer Gerolzhöfer Familie, deren grausames Schicksal fast vergessen war. Wegen der Corona-Pandemie wurden die Steine am Donnerstag von Mitarbeitern des städtischen Bauhofs verlegt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung