Geldersheim

MP+Eskalation im Ankerzentrum forderte sieben Verletzte

Nach dem Großeinsatz in der Sammelunterkunft für Geflüchtete bei Geldersheim befinden sich nun drei Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an. 
Symbolbild
Foto: Josef Lamber | Symbolbild

Nach dem Großeinsatz der unterfränkischen Polizei in der Nacht auf Montag in der Anker-Einrichtung Geldersheim (Lkrs. Schweinfurt) korrigierte das Polizeipräsidium die Zahl der Verletzten nach oben. Insgesamt wurden sieben Personen verletzt. Neben einem 34-jährigen Nigerianer, der schwere Gesichtsverletzungen erlitten hat, trug ein ein Jahr jüngerer Algerier eine leichte Kopfverletzung davon. Außerdem wurden zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes leicht an der Hand verletzt. Ein dritter Sicherheitsdienstmitarbeiter wurde durch einen Tritt in den Unterleib verletzt.

Weiterlesen mit MP+