Schweinfurt

MP+FAG Kugelfischer: Schwarze Zahlen schon nach kurzer Zeit

Das neue Management von FAG schafft 1994 den Turnaround. Doch der Erfolg hielt nicht lange. 1998 musste Peter-Jürgen Kreher gehen. Diese Serie zeigt den Weg zum Schaeffler-Konzern. (Teil 3)
FAG entwickelte sich schon kurz nach der Krise gut und engagierte sich auch in Korea.
Foto: FAG | FAG entwickelte sich schon kurz nach der Krise gut und engagierte sich auch in Korea.

Schon ein Jahr nachdem sich die Familie Schäfer nach dem Desaster mit ihrem Engagement in Ostdeutschland aus dem operativen Geschäft bei FAG Kugelfischer verabschieden musste und das neue Management einen massiven Stellenabbau eingeleitet hatte, meldete das Unternehmen wieder positive Zahlen. 1994 war FAG wieder in den Gewinnbereich gerutscht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!