Schweinfurt

Ferienpass für die Sommerferien 2020

Kinder und Jugendliche bis einschließlich Geburtsjahrgang 2002 an allgemeinbildenden Schulen, die Ferien nach der Schulordnung haben, sowie arbeitslose Jugendliche, bis einschließlich Geburtsjahrgang 2002, ohne Arbeitslosengeldbezug oder ähnlichem, mit Bescheinigung der Agentur für Arbeit, können sich für die Sommerferien einen Ferienpass ausstellen lassen.  

Schüler, die die Schule Ende Juli beenden, haben keinen Anspruch mehr auf einen Ferienpass, heißt es in einer Pressemitteilung. Beim beabsichtigten Besuch der FOS/BOS muss eine Anmeldebestätigung der FOS/BOS vorgelegt werden.

Freier Eintritt ins Silvana

Der Ferienpass berechtigt zum freien Eintritt in das Silvana Freibad und zur Benutzung der Linienbusse der Stadtwerke Schweinfurt, heißt es in einer Pressemitteilung. Außerdem erhalten Ferienpassinhaber Ermäßigungen im Sommer-Ferienprogramm der Stadt Schweinfurt sowie bei einigen Geschäften und Einrichtungen.  Für die Ausstellung ist ein aktuelles Passbild erforderlich. Ab Geburtsjahrgang 2005 muss ein Schülerausweis vorgelegt werden.

Kinder und Jugendliche aus Schweinfurt, deren Eltern Arbeitslosengeld II, Hilfe zum Lebensunterhalt, Wohngeld, Kinderzuschlag, Asylbewerberleistungen beziehen bzw. bei Vorlage des Sozialausweises, erhalten den Ferienpass auf Antrag einmalig für 8 Euro.

Kinder und Jugendliche aus Schweinfurt erhalten den Ferienpass im Büro der Kommunalen Jugendarbeit, Markt 1, Eingang Metzgergasse. Nähere Infos unter Tel.: (09721) 51-7861. Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis erhalten den Ferienpass nur bei ihren Gemeindeverwaltungen.

Ferienpass ist nicht übertragbar

Der Sommerferien-Pass kostet für Schüler aus Schweinfurt, inklusive TZ 1 15 Euro, für Schüler aus dem Landkreis ohne Bus 35 Euro und mit Bus 60 Euro. Ermäßigungen sind bei der Gemeindeverwaltung nachzufragen. Der Ferienpass ist nicht übertragbar und bei Verlust oder Diebstahl wird kein kostenloser Ersatz geleistet.

Ferienpass-Inhaber können das Silvana Freibad täglich ein Mal kostenfrei nutzen. Für die Nutzung muss sich der Ferienpass-Inhaber mit seinem Ferienpass an der Silvana-Kasse ausweisen. Gegen 5 Euro Pfand wird eine Direkt-Check-In-Karte ausgestellt. Aufgrund von Corona wird jedoch nur für Kinder ab 12 Jahren eine Check-In-Karte ausgestellt. Auf der Karte werden Name, Anschrift und Geburtsdatum zur eindeutigen Identifizierung hinterlegt. Kinder unter 12 Jahren dürfen das Freibad momentan nur mit einer erwachsenen Begleitperson betreten und müssen den Ferienpass jedes Mal an der Kasse vorlegen. Die Hygienevorschriften sind zu beachten.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Arbeitslosengeld
  • Arbeitslosigkeit
  • Jugendsozialarbeit
  • Kinderzuschlag
  • Schülerausweise
  • Schülerinnen und Schüler
  • Silvana
  • Sozialausweise
  • Stadt Schweinfurt
  • Stadtwerke Schweinfurt
  • Wohngeld
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!