Schweinfurt

Fernwärme oder eigene Versorgung? Warum das für Schweinfurts Klimadorf noch lange nicht entschieden ist

Ein Klimaquartier mit Wohnblöcken am südlichen Kessler Field, daneben ein Baugebiet für Einfamilienhäuser. Die Entwürfe stehen, doch Vieles ist noch offen.
Ein Blick auf Kesslerfield, wo das Klimadorf in Schweinfurt entstehen soll.
Foto: Anand Anders | Ein Blick auf Kesslerfield, wo das Klimadorf in Schweinfurt entstehen soll.

Es soll Schweinfurts Vorzeigeprojekt werden: das Klimadorf auf dem Kessler Field. Erst vor kurzem hat eine Jury darüber entschieden, welcher Entwurf das Rennen im Architektenwettbewerb gemacht hat. Basis dafür war das Konzept anderer Planer. Danach wird das Klimadorf aus fünf Höfen bestehen, um die sich jeweils drei Häuser gruppieren. Bis zu sieben Stockwerke sollen sie hoch sein, Raum für Wohnen und zum Teil auch für Büros, Einzelhandel und Gastronomie bieten.Nach dem neuesten Entwurf sind die Häuser komplett aus Holz gebaut.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!