Grafenrheinfeld

Filmpremiere: Ein historischer Schatz für die Gemeinde Grafenrheinfeld

Ein Bild der Verwüstung: Die zerstörte Pfarrkirche mit Umfeld.
Foto: Leo Rumpel | Ein Bild der Verwüstung: Die zerstörte Pfarrkirche mit Umfeld.

Die Kulturhalle ist gut besucht – so gut, dass ständig neue Stühle angeschleppt werden müssen, um den vielen Besuchern einen Platz zu bieten. Auf dem Programm steht eine weitere Filmpremiere in diesem Jahr: Nach dem Film über die Mainkorrektion werden diesmal die Bombenangriffe der Allierten in der Nacht vom 24. auf den 25. Februar 1944 thematisiert.In Grafenrheinfeld eine Nacht der Zäsur, die sich "ins kollektive Bewusstsein der Gemeinde gebrannt und die örtliche Zeitrechnung in ein Vorher und Nachher eingeteilt hat", wie Bürgermeister Christian Keller zum Auftakt erläutert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!