Schweinfurt

Finanzamt München verlagert Abteilung nach Schweinfurt

Mit diesem Schritt soll der ländliche Raum gestärkt werden: Das Finanzamt München lagert eine Abteilung nach Schweinfurt aus. Der Finanzminister will heute Details nennen.
300 Beschäftigte des Finanzamts München sollen ihre Arbeit künftig in Schweinfurt aufnehmen. Finanzminister Albert Füracker nennt heute Details der Behördenverlagerung.
300 Beschäftigte des Finanzamts München sollen ihre Arbeit künftig in Schweinfurt aufnehmen. Finanzminister Albert Füracker nennt heute Details der Behördenverlagerung. Foto: Martina Müller
Von einer Behördenverlagerung soll Schweinfurt und die Region profitieren. Der Freistaat will eine Abteilung des Finanzamts München nach Schweinfurt verlegen, in der 300 Beschäftigte arbeiten sollen. Das machte das Finanzministerium am Donnerstagvormittag in einer Pressemitteilung öffentlich.Die neue Bearbeitungsstelle soll für die Erledigung eines Teils der Aufgaben der Allgemeinen Veranlagungsstelle (v.a. Bearbeitung der Steuerklärungen von selbständigen und gewerbetreibenden natürlichen Personen) und der dazugehörenden Rechtsbehelfsstelle zuständig sein.