Oberschwarzach

Fleißige Helfer im Weinberg

Ausgerüstet mit Eimerchen und Scheren marschierten 17 Vorschulkinder zusammen mit Leiterin Heidrun Hertrich und Erzieherin Jasmin Schmitt in die Weinberge der Lage Kammerforster Teufel. Dort wurden sie schon von der Winzerfamilie Hermann und Steffi Ebert mit ihrem Team erwartet. Eifrig wurden die reifen Trauben abgeschnitten und in Wannen in einem Bollerwagen gesammelt. Nach getaner Arbeit wurde der Ernteertrag zum Weingut nach Kammerforst gezogen. Zunächst zerkleinerten die Kinder zusammen mit dem Winzer mit Hilfe einer eigens angeschafften Traubenmühle die Früchte. Anschließend wurde der Saft in einer Kelter ausgepresst. Der frische Saft schmeckte allen Kindern zur Brotzeit köstlich. Zum Abschluss bedankten sich die Kinder mit einer Superrakete und einem kleinen Präsent. Im Bild (von links): Steffi und Hermann Ebert, Heidrun Hertrich und Jasmin Schmitt mit den fleißigen Helfern.
Foto: Hertrich | Ausgerüstet mit Eimerchen und Scheren marschierten 17 Vorschulkinder zusammen mit Leiterin Heidrun Hertrich und Erzieherin Jasmin Schmitt in die Weinberge der Lage Kammerforster Teufel. Dort wurden sie schon von der Winzerfamilie Hermann und Steffi Ebert mit ihrem Team erwartet. Eifrig wurden die reifen Trauben abgeschnitten und in Wannen in einem Bollerwagen gesammelt. Nach getaner Arbeit wurde der Ernteertrag zum Weingut nach Kammerforst gezogen. Zunächst zerkleinerten die Kinder zusammen mit dem Winzer mit Hilfe einer eigens angeschafften Traubenmühle die Früchte. Anschließend wurde der Saft in einer Kelter ausgepresst. Der frische Saft schmeckte allen Kindern zur Brotzeit köstlich. Zum Abschluss bedankten sich die Kinder mit einer Superrakete und einem kleinen Präsent. Im Bild (von links): Steffi und Hermann Ebert, Heidrun Hertrich und Jasmin Schmitt mit den fleißigen Helfern.

Ausgerüstet mit Eimerchen und Scheren marschierten 17 Vorschulkinder zusammen mit Leiterin Heidrun Hertrich und Erzieherin Jasmin Schmitt in die Weinberge der Lage Kammerforster Teufel. Dort wurden sie schon von der Winzerfamilie Hermann und Steffi Ebert mit ihrem Team erwartet. Eifrig wurden die reifen Trauben abgeschnitten und in Wannen in einem Bollerwagen gesammelt. Nach getaner Arbeit wurde der Ernteertrag zum Weingut nach Kammerforst gezogen. Zunächst zerkleinerten die Kinder zusammen mit dem Winzer mit Hilfe einer eigens angeschafften Traubenmühle die Früchte.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung