Dingolshausen

Flur von viel Müll befreit

Flur von viel Müll befreit
Foto: Gerald Effertz

Lio schüttelt den Kopf. Der Junge ist fassungslos darüber, "wie Menschen soviel Müll in der Natur wegwerfen können." Zusammen mit seinem Papa Andreas Kleinhenz und den Zwillingen Samuel und Noel sammelte er in den Fluren zwischen Dingolshausen und Rügshofen wieder Müll auf. Sage und schreibe neun Säcke voll Müll (Flaschen, Eimer oder sogar Plastikrohre) kamen dieses Jahr zusammen. Auch eine Flasche Frostschutzmittel und eine Flasche Scheibenreinigungsmittel waren dabei. Und warum engagieren sie sich mit dieser privaten Reinigungsaktion? "Damit es ein bisschen sauberer wird", sagen Lio und Papa Andreas unisono.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung