Schweinfurt

Gartenstadt-Kirchweih: Wenn's Kamelle auch im Sommer gibt

Gut 200 Mitwirkende, tolle Stimmung, gute Laune, viele Besucher: Die Gartenstadt-Kirchweih vermeldet in diesem Jahr neue Rekorde.
Den Umzug bei der Kirchweih in der Gartenstadt führte die Fränkische Trachtenkapelle Dürffeld an. Gut 200 Mitwirkende beteiligten sich.
Foto: Oliver Schikora | Den Umzug bei der Kirchweih in der Gartenstadt führte die Fränkische Trachtenkapelle Dürffeld an. Gut 200 Mitwirkende beteiligten sich.

Sechs Bürgervereine und ihre Feste gibt es in der Stadt, bei jedem sagt Oberbürgermeister Sebastian Remelé (CSU) natürlich das Gleiche: Bei Euch ist's am schönsten. Beim Bürgerverein Gartenstadt am Sonntag war's in jedem Fall richtig schön lauschig, gemütlich und familiär, nicht nur bei der vom OB selbst erklärten Lieblingsbeschäftigung, dem professionellen Bieranstich im voll besetzten von Kastanien umsäumten Biergarten der Gaststätte Löwenzahn im Herzen der Gartenstadt, sondern auch beim Umzug durch die Straßen der Gartenstadt.   Der Umzug ist quasi Fasching im Sommer, wenn man das mit einem ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung