Gerolzhofen

MP+Gefällter Maibaum in Gerolzhofen: Friedensangebot in Form von Freibier für Kirchweihburschen und Feuerwehr

Wirtin Ruth Döpfner spendiert 30 Liter Bier für die, die die Maibaumspitze mitgenommen. Dieselbe Menge erhalten die, die die Maibaum-Tradition in Gerolzhofen wiederbeleben.
Die Gerolzhöfer Wirtin Ruth Döpfner spendiert den Kirchweihburschen aus Dingolshausen und der Feuerwehr Gerolzhofen jeweils 30 Liter Bier. Sie möchte nach dem Umsägen des Gerolzhöfer Maibaums dazu beitragen, 'den Frieden wiederherzustellen'.
Foto: Michael Mößlein | Die Gerolzhöfer Wirtin Ruth Döpfner spendiert den Kirchweihburschen aus Dingolshausen und der Feuerwehr Gerolzhofen jeweils 30 Liter Bier. Sie möchte nach dem Umsägen des Gerolzhöfer Maibaums dazu beitragen, "den Frieden wiederherzustellen".

Das könnte der ersehnte Schlussstrich unter die Geschichte des gefällten Gerolzhöfer Maibaums sein, die bis hin zur Strafanzeige führte, und am Ende sogar dazu führen, dass ein Stück Brauchtum wiederbelebt wird: Die Wirtin des Gerolzhöfer Hotel-Gasthofs "Tor zum Steigerwald", Ruth Döpfner, spendiert den Dingolshäuser Kirchweihburschen, die den Maibaum auf dem Gerolzhöfer Marktplatz in der Nacht zum 30. April umgesägt haben, 30 Liter Bier.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!