Üchtelhausen

Gemeinderat einmal einstimmig dagegen

Ein Blick in die Zeitung hat kürzlich viele Bürger der Gemeinde Üchtelhausen wenig erfreut. Schuld daran war die Nachricht über die 14 Filialschließungen der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge. Betroffen ist davon auch die Filiale in Hesselbach, die zuletzt ohnehin aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen war und es auch künftig bleiben wird.

Auch in der jüngsten Gemeinderatssitzung ließ das Thema schnell die Gemüter hochkochen. Als ein "Ding der Unmöglichkeit", bezeichnete ein Gemeinderat die Filialschließung: "So sieht keine Kundenorientierung aus". "Bargeld macht Arbeit. Die will man nicht machen.", sagte ein anderer.

Bürgermeister Johannes Grebner berichtete, dass die Gemeinde nicht untätig war und sich zuletzt in Gesprächen mit den Sparkassen-Verantwortlichen befand. Grebner erwähnte dabei auch, dass er es besonders schade findet, dass auch die mobilen Filialen – also die Busse der Sparkasse, die durch die Ortschaften der Gemeinde gefahren sind, abgeschafft werden.

Keinen Erfolg brachte der Vorschlag ein, dass Sparkasse und VR-Bank in der Gemeinde eine gemeinschaftliche Filiale führen, bei abwechselnden Geschäftsbetrieb, da die Banken darin "keine Möglichkeit der größeren Wirtschaftlichkeit" sehen. Noch wenig vielversprechend klangen auch Überlegungen, wie man gewisse Bankleistungen in der Gemeinde selbst abdecken könnte, etwa in Gewerbeunternehmen oder auf der Gemeinde selbst. Es soll aber weiter nach Lösungen für die Bürger gesucht werden. "Wir versuchen das Bestmögliche herauszuholen", versprach Grebner.

Nägel mit Köpfen konnte der Gemeinderat dafür dann zu späterer Stunde der Sitzung vermelden, als es an die Tagesordnungspunkte ging. Die anfallenden Mehrkosten von 5795,08 Euro für den Zuschuss für die Jagdgenossenschaft Weipoltshausen für eine Deckenbefestigung des Hasengrabenwegs, mit einer Länge von knapp einem Kilometer, werden zur Hälfte von der Gemeinde übernommen.

Um höhere Summen ging es bei der Kostensteigerung der Generalsanierung des Kindergartens Üchtelhausen. Die Kosten hierfür wurden im November 2018 auf 1 761 000 Euro veranschlagt. 1 332 Euro davon wurden von der staatlichen Förderung als förderfähig anerkannt. Der Zuschuss des Freistaats Bayern wurde mit 983 000 Euro beziffert, der der Gemeinde auf 349 807 Euro.

105 500 Euro des nichtförderfähigen Anteils wurde nach einem Beschluss des Gemeinderats im Dezember 2018 übernommen. Der von der Diözese Würzburg zu tragende Restbetrag von 322 700 Euro wird bis zur Auszahlung des diözesanen Zuschusses von der Gemeinde vorfinanziert.

Im Falle einer Kostensteigerung wurde damals vereinbart, dass die Gemeinde zwei Drittel und die Diözese ein Drittel übernimmt. Das wird der aktuellen Prognose der Gesamtbaukosten nach, die jetzt auf rund 1 976 400 Euro beziffert werden, eintreten. Die Gemeinde wird demnach den Restbetrag von 143 600 Euro übernehmen, der aber vermutlich erst im kommenden Haushaltsjahr ausgabewirksam wird.

Eine etwas ungewöhnliche Einigkeit herrschte bei einem Bauantrag über den Abbruch eines bestehenden Wohnhauses und dem Neubau eines Wohnhauses mit Doppelgarage in der Hesselbacher Frühlingsstraße. Die von der Verwaltung vorgeschlagene Verweigerung des Bauvorhabens wurde im Gemeinderat einstimmig abgelehnt.

Der geplante einstöckige Neubau mit Flachdach würde in der Ortsmitte "wie ein Fremdkörper wirken", hieß es im Sachverhalt. "Die Bauweise stünde der Zielsetzung der nachhaltigen Erhaltung der charakteristischen Eigenart des Ortskernes entgegen". Die Gemeinderäte sahen das anders. "Der Baustil wird sich früher oder später ändern", meinte ein Gemeinderat: "Wichtig ist es, dass die Nachbarn alle einverstanden sind." Das ist der Fall.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Üchtelhausen
  • Steffen Krapf
  • Bauprojekte
  • Bauweisen
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Filialschließung
  • Genossenschaftsbanken
  • Kostensteigerungen
  • Sparkassen
  • Staatliche Unterstützung und Förderung
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Tagesordnungspunkte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.