Sulzheim

Gemeinderatsitzung in Sulzheim: Daniel Stark fordert mehr Transparenz

Das Rathaus in Sulzheim wird zurzeit umfangreich umgebaut und saniert. Daniel Stark forderte in der jüngsten Ratssitzung mehr Informationen für die Bevölkerung zu  aktuellen Stand.
Foto: Peter Pfannes | Das Rathaus in Sulzheim wird zurzeit umfangreich umgebaut und saniert. Daniel Stark forderte in der jüngsten Ratssitzung mehr Informationen für die Bevölkerung zu aktuellen Stand.

Mit einem Katalog an Fragen hat Sulzheims Gemeinderat Daniel Stark am Montag Bürgermeister Jürgen Schwab und die Verwaltung in der Sitzung des Gemeinderats bombardiert. Elf Punkte umfasste seine Fragen- und Anregungsliste, auf die er gerne Antworten gewusst hätte. Wegen Corona fand das Treffen der Gemeindeoberen am Montag im Gemeindehaus in Alitzheim statt.

Für die Bevölkerung wünschte sich Stark mehr Informationen über Umbau und Sanierung des Rathauses. Vor allem der aktuelle Stand der Dinge solle den Bürgerinnen und Bürgern näher gebracht werden, so seine Forderung. Für das neue Baugebiet in Alitzheim möchte der Neu-Kreisrat einen genauen Zeitplan wissen. Laut Schwab kommen Anfang November Planer und Verwaltung bei einem Ortstermin in Alitzheim zusammen. Dabei soll der Ablaufplan der Erschließung festgelegt werden, der dann im Gemeinderat bekannt gegeben werde.

Vorschlag: Meinung der Bürger zur Steigerwaldban erfragen

Zum aktuellen Stand beim geplanten Kauf der Ladestraße am ehemaligen Alitzheimer Bahnhofgelände hätte Stark gerne mehr gewusst. Da die Gemeinde hier ein Vorkaufsrecht wahrnimmt, wird derzeit die Begründung dafür in der Verwaltung formuliert und ausgearbeitet. Sobald diese fertig sei, soll sie den Ratsmitgliedern zur Beschlussfassung vorgelegt werden, antwortete das Gemeindeoberhaupt. Um endlich mehr Klarheit bei der Steigerwaldbahn zu erhalten, schlug Stark vor, die Meinung der Gemeindebevölkerung zu erfragen. Er könnte sich auch einen Besuch von Mitgliedern des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) in einer Ratssitzung vorstellen, um deren Meinung zu erfahren.

Ratsmitglied Tobias Ament beantragte in diesem Zusammenhang die Veröffentlichung der geschätzten Zahlen bei der Nachfrageabschätzung. Die von Daniel Stark gewünschten Informationen zu Einsprüchen beim Neubau des Bauhofs in Sulzheim stehen in der nächsten Sitzung auf der Tagesordnung, so Schwab. Dabei sollen auch die Stellungnahme des Landratsamts und die Ergebnisse des Lärmschutzgutachtens bekannt gegeben werden. Zu den Dorferneuerungsmaßnahmen in den vier Ortsteilen wünscht sich Stark eine kompakte Übersicht aller Planungen mit Kostenkalkulation und Zeitplan. Den Vorplatz der Kirche in Mönchstockheim möchte er gerne verschönern.

Preis für Bauplätze bekanntgegeben

Beim Thema "Kanalgeruch in der St.-Martin-Straße in Alitzheim, Nähe Gemeindehaus, tritt man auf der Stelle. Bei mehreren Vorortterminen habe man keine Gerüche feststellen können, teilte Jutta Martinelli von der Verwaltungsgemeinschaft Gerolzhofen mit. Für den Vorgarten am Kindergarten in Alitzheim regte Stark eine Neugestaltung an. Er wollte außerdem den Stand der Dinge bei der Umrüstung der Ortsbeleuchtung auf LED wissen. Laut Martinelli wird das Thema derzeit von der Überlandzentrale Lülsfeld überarbeitet. Die Veröffentlichung der Protokolle aus öffentlichen Sitzungen auf der Homepage der Gemeinde ist ein weiteres Anliegen von Daniel Stark, der bei den nächsten Bundestagswahlen für die FDP ins Rennen geht. Nachdem sich das Ratsgremium jüngst gegen einen eigenen Bauausschuss ausgesprochen hat, strebt Stark eine interne Lösung "wie früher" an. Demnach schauen sich einige Ratsmitglieder die Baupläne im Vorfeld der Sitzungen an.

Bekannt gegeben wurden in der Sitzung nichtöffentlich gefasste Beschlüsse, für die die Geheimhaltungsgründe weggefallen sind. Mit der Erstellung des Bebauungsplanes "Baumgärten" in Alitzheim wurde das Ingenieurbüro Planungsschmiede Braun beauftragt. Bürgermeister Schwab soll einen Honorarvertrag abzuschließen. Festgelegt hat der Gemeinderat den Verkaufspreis für die Bauplätze im Bereich "Alte Schule" in Mönchstockheim. Der Quadratmeter kostet dort 80 Euro. Der Gemeinderat hat das Ingenieurbüro ProTerra mit der Ausschreibung der TV-Befahrung sowie der Auswertung beauftragt. Zwei Kreuzwegstationen sollen durch die Firma Petro Schiller notgesichert und im kommenden Jahr restauriert werden. Der Pachtvertrag für das Eigenjagdrevier Sulzheim wurde zu gleichen Konditionen um neun Jahre verlängert. Gewährt werden den drei Sportvereinen weiterhin die Zuschüsse für Übungsleiter in Anlehnung an die Richtlinien des Freistaats Bayern. Das Gremium beriet über fünf Bauangelegenheiten: Abbruch eines Wohngebäudes und Bau eines neuen Gebäudes in Sulzheim, Errichtung eines Wintergartens in Alitzheim, Bau zweier Wohnhäuser mit Garagen in Alitzheim und Mönchstockheim sowie Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelcarport in Sulzheim.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Sulzheim
Peter Pfannes
Bauhöfe
Bebauungspläne
Bürger
FDP
Ingenieurbüros
Jürgen Schwab
Käufe
Ortsteil
Stadträte und Gemeinderäte
VCD Kreisverband Aschaffenburg-Miltenberg
Verkehrsclubs
Vorkaufsrecht
Öffentlichkeit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (2)