Schweinfurt

Gemeinsam in die Zukunft: KAB-Verbände fusionieren

Alle ziehen am gleichen Strang: KAB-Stadt- und -Kreisverband fusionieren zum 1. Januar 2022. 
Foto: Walter Frosch, KAB SW | Alle ziehen am gleichen Strang: KAB-Stadt- und -Kreisverband fusionieren zum 1. Januar 2022. 

Der Stadtverband der KAB (Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung) Schweinfurt und der KAB-Kreisverband Schweinfurt werden zum 1. Januar 2022 fusionieren. Dies haben sie auf einem gemeinsamen Verbandstag einstimmig beschlossen, schreibt Kreisverbandsvorsitzender Günter Webert in einer Pressemitteilung.

Er und die Stadtverbandsvorsitzende Barbara Mantel begrüßten zur Versammlung den neuen KAB-Diözesanvorsitzenden Robert Reisert, der in seinem Grußwort an die Delegierten den wichtigen Einsatz der KAB für die christlichen Werte in der Arbeitswelt, für einen arbeitsfreien Sonntag, für faire Löhne und eine gerechte Rente betonte.

"Wir ziehen alle am gleichen Strang": Das verdeutlichte zu Beginn der Veranstaltung ein Seil, mit dem sich alle Ortsverbände vom Ortsverein Sankt Anton bis zum Ortsverein Werneck verbanden. Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Günter Webert (Heidenfeld) als Vorsitzender, Susanne Tonn (Werneck) als Vorsitzende und Michael Wahler (Schonungen) als Präses gewählt. In das Leitungsteam wurden Inge Hofmann (Christkönig Schweinfurt), Elmar Pfeuffer (Maria Hilf, Schweinfurt), Thomas Popp (Schwanfeld) und Albert Ridder (Bergrheinfeld) gewählt.

Das Amt der Kassiererin übernimmt bis zum Verbandstag im Herbst Ulrike Pfrang (Sankt Josef, Schweinfurt) kommissarisch. Neue Kassenrevisoren sind Pia Fratz (Werneck) und Norbert Nicklaus (Üchtelhausen). Nach den Wahlen wurden verdiente Leitungsmitglieder des bestehenden Stadt-und Kreisverbands verabschiedet und ihnen für ihr langjähriges Engagement gedankt, heißt es in der Pressemitteilung.

Jahresprogramm 2022

Bei der Vorstellung des vorläufigen Jahresprogramms 2022 wies Susanne Tonn wurde auf die im nächsten Jahr stattfindende Karikaturenausstellung "Arbeit ist das halbe Leben" und das gesellige Zusammensein aller Ortsvorsitzenden zum besseren Kennenlernen hin. Auch ein Programm für die Generation 55+ werde erarbeitet.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Schweinfurt
Werneck
Schonungen
Heidenfeld
Bergrheinfeld
Schwanfeld
Barbara Mantel
Einstimmigkeit
Katholische Arbeitnehmer-Bewegung
Michael Wahler
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!