Gerolzhofen

Geomed-Chefarzt setzte auf menschliche Nähe

Nach 31 Jahren als Chefarzt der Inneren Abteilung an der Geomed-Klinik geht Dr. Manfred Klein (Bildmitte) in den Ruhestand. Im Bild ist er eingerahmt von Landrat Florian Töpper und seiner Frau Elisabeth, im Hintergrund die beiden Bürgermeister Thorsten Wozniak und Lothar Zachmann.
Foto: Norbert Finster | Nach 31 Jahren als Chefarzt der Inneren Abteilung an der Geomed-Klinik geht Dr. Manfred Klein (Bildmitte) in den Ruhestand. Im Bild ist er eingerahmt von Landrat Florian Töpper und seiner Frau Elisabeth, im Hintergrund die beiden Bürgermeister Thorsten Wozniak und Lothar Zachmann.

Dr. Manfred Klein kritisierte bei seinem Abschied hart die Ökonomisierung der Medizin. Viele Ärzte sähen sich zunehmend von ihrem Gelöbnis weggedrängt. 31 Jahre lang war Dr. Manfred Klein als Chefarzt der Inneren Abteilung „seinem“ Krankenhaus, der Geomed–Kreisklinik in Wort, Tat und mit viel Energie verbunden. Das attestierte ihm Landrat Florian Töpper bei seiner Verabschiedung im stilvollen Rahmen des Steigerwaldzentrums. Der Chefarzt, den man sich ohne seine Fliege kaum vorstellen kann, wird offiziell am 31. Mai in den Ruhestand treten. Zu der Feierstunde waren zahlreiche Mediziner, ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!