Schweinfurt

Georg Wiederer mit Theodor Heuss Medaille geehrt

Im Bild (von links) Daniel Stark, Georg Wiederer und Matthias Rupsch.
Foto: Hans-Ullrich Völker | Im Bild (von links) Daniel Stark, Georg Wiederer und Matthias Rupsch.

Georg Wiederer, Jahrgang 1941, in Schweinfurt geboren, wurde kurz vor seinem 80. Geburtstag für seine langjährige Treue zur FDP mit der Theodor Heuss Medaille ausgezeichnet. Wiederer trat 1996 in die FDP ein und wurde im gleichen Jahr zum ersten Mal in den Schweinfurter Stadtrat gewählt. Dort setzt er sich seit 25 Jahren für vernünftiges und kostenbewusstes Wirtschaften, eine Politik, die die lokale Wirtschaft stärkt und dadurch Arbeitsplätze und Wohlstand schafft und ein schönes und lebenswertes Schweinfurt ein, heißt es in einer Pressemitteilung des FDP Kreisverbands Schweinfurt.

Ein Thema ist ihm dabei immer wieder wichtig. Seit Jahren beantragt er, dass die Hohen-Brückengasse endlich saniert wird. Sie ist eine der Einfallstore in die Innenstadt und offensichtlich sanierungsbedürftig. Wiederer: „Warum ich hier so hartnäckig bin? Pläne für eine Neugestaltung liegen bei der Stadt schon lange vor, der Zustand der Straße ist mehr als dürftig – und der Verweis der Verwaltung, dies erst 2025 anzugehen wegen anderer Prioritäten, überzeugt mich nicht.“

Der Wahlkreiskandidat der FDP zur Bundestagswahl, Daniel Stark, und der Kreisvorsitzende der FDP Schweinfurt, Matthias Rupsch, übergaben am Friedrich-Rückert-Denkmal Medaille und Urkunde.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Schweinfurt
FDP
Georg Wiederer
Innenstädte
Stadträte und Gemeinderäte
Theodor Heuss
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!