Schweinfurt

Gericht: Ehefrau geschlagen und vergewaltigt?

Ein 31-Jähriger soll seine Ehefrau vergewaltigt und geschlagen haben. Das Verfahren war schon einmal angesetzt. Dann wurde nachermittelt – jetzt geht's von vorne los.
Ein 31-Jähriger muss sich wegen Vergewaltigung und Körperverletzung seiner Frau vor dem Schöffengericht Schweinfurt verantworten.
Ein 31-Jähriger muss sich wegen Vergewaltigung und Körperverletzung seiner Frau vor dem Schöffengericht Schweinfurt verantworten. Foto: Patty Varasano
Im September 2015 soll der heute 31-Jährige laut Anklageschrift von einem mehrwöchigen Aufenthalt in seiner rumänischen Heimat nach Schweinfurt zurückgekommen sein. "Erkennbar alkoholisiert" soll er die Schweinfurter Wohnung betreten haben, in der er mit seiner Ehefrau (26) und dem wenige Monate alten Sohn wohnte.Sie stillt und er will Sex?Als die 26-Jährige das Kleinkind gerade im Schlafzimmer stillte, sei ihr Ehemann dazu gekommen und habe Sex von ihr gefordert, hatte die 26-Jährige bei der ersten Verhandlung im März vor dem Schweinfurter Schöffengericht ausgesagt.