Gerolzhofen

Gerolzhöfer Hobbyimker: Ein Glas Honig hat in ihm die große Leidenschaft für die kleinen Bienen geweckt

Zum Honigmachen kam Jurij Larin mehr oder weniger durch Zufall. Heute hat er drei Bienenvölker. Eines davon hat er erst neulich bei sich im Garten eingefangen.
Hobbyimker Jurij Larin hat den Deckel an einer seiner Bienen-Beuten geöffnet. Obwohl die Insekten als friedfertig gelten, sollte man ihnen ohne Schutzausrüstung nicht zu nahe kommen und sie nicht unnötigerweise stören.
Foto: Michael Mößlein | Hobbyimker Jurij Larin hat den Deckel an einer seiner Bienen-Beuten geöffnet. Obwohl die Insekten als friedfertig gelten, sollte man ihnen ohne Schutzausrüstung nicht zu nahe kommen und sie nicht unnötigerweise stören.

Als Jurij Larin seinen ersten "echten" Honig probiert hat, war er schon über 30. Vor etwa vier Jahren, erinnert sich der 38-Jährige aus Gerolzhofen, hat er von Freunden ein Glas Imkerhonig erhalten. Der Geschmack dieses Honigs war ganz anders als das, was er sich bis dahin als Honig aufs Brot geschmiert hatte. Der Honig von einem Imker vor Ort schmeckte ihm um Welten besser als die Konzern-Produkte aus dem Supermarkt, die er bislang gekauft hatte.Damit war Larins Interesse für Honig zwar geweckt worden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!