Bischwind

Bischwind: geschützte Wiesen wurden viel zu früh abgemäht

Irgendjemand hat die Wiesen in einem streng geschützten Biotop gemäht. Das Landratsamt reagiert mit Unverständnis. Handelt es sich vielleicht um ein Missverständnis?
Die Moorwiesen auf Bischwinder Gemarkung wurden von einem Unbekannten gemäht, obwohl im Bereich des Biotops das Mähen vor dem 1. August streng verboten und die Fläche zudem an eine Dritte verpachtet ist. 
Die Moorwiesen auf Bischwinder Gemarkung wurden von einem Unbekannten gemäht, obwohl im Bereich des Biotops das Mähen vor dem 1. August streng verboten und die Fläche zudem an eine Dritte verpachtet ist.  Foto: Landratsamt Schweinfurt
Er ist ein seltenes Naturidyll: der Bachlauf des Unkenbach östlich von Bischwind. Dort ist noch alles vertreten, was heutzutage in der vielerorts leergeräumten Feldflur fehlt: Streuobstwiesen mit alten Obstbäumen, kleinere Teiche und Tümpel mit dichtem Schilf, reichlich Gebüsch, ein feuchter Auwald und nasse Wiesen mit seltenen Vertretern aus der Tier- und Pflanzenwelt. Doch nun hat die Natur dort einen Schlag zu verkraften.Zu Beginn der vergangenen Woche wurden in diesem Bereich die Wiesen zu beiden Seiten des Bachs gemäht.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?