Poppenhausen

Gewerbegebiet A 71: Ansiedelung weiterer Betriebe anvisiert

Hier baut Amazon sein Logistik-Lager. Für das Gewerbegebiet A 71 häufen sich seit dem Zuzug des Internethändlers die Anfragen interessierter Betriebe.
Foto: Hans-Peter Hepp | Hier baut Amazon sein Logistik-Lager. Für das Gewerbegebiet A 71 häufen sich seit dem Zuzug des Internethändlers die Anfragen interessierter Betriebe.

"Die Magnetwirkung war stärker und schneller als erwartet!" Poppenhausens Bürgermeister Ludwig Nätscher berichtete auf der Sitzung des Zweckverbandes für das Gewerbegebiet A 71 von einigen Interessenten. Seit dem Zuzug des Versenders Amazon (wir berichteten) war die Nachfrage sprunghaft gestiegen.

Die zweite Änderung des Bebauungsplanes für das gemeinsame Gewerbegebiet – die Gemeinden Oerlenbach und Poppenhausen verantworten das Areal in Form eines Zweckverbandes gemeinsam – stand im Mittelpunkt der Sitzung. Von den Trägern öffentlicher Belange, so Planer Frank Braun (Planungsschmiede Braun) waren keine neuen Bedenken geäußert worden. Lediglich die Gemeinde Ramsthal wollte den (Amazon-) Lieferverkehr durch den Ort in den Nachtstunden verhindert wissen.

Drei Becken und größerer Kanal

Braun las den Mitgliedern des Gremiums die Einwendungen vor und ergänzte dies mit Folgen für den Bebauungsplan. Einstimmig folgten die sechs Stimmberechtigten dem Vorschlag, sowohl die Änderungen umzusetzen als auch die Neufassung zu erlassen.

Straße, Wasser und Kanal standen für Frank Braun noch auf der Agenda für die weitere Erschließung des Gebietes. Er skizzierte die neue Wegführung, zeigte den Verlauf für Kanal und Abwasser aus. Das wasserrechtliche Verfahren sei schwierig gewesen, berichtete der Planer. Man werde drei statt der bisher angedachten zwei Becken benötigen, und der Kanal für das Gewerbegebiet wird größer dimensioniert.

Wendehammer muss weichen

In der neuen Planung werden die Weichen, so Braun, bereits für die Ansiedelung weiterer Betriebe, gestellt. Der bisherige Wendehammer weicht einer neuen, provisorischen Lösung.

Das Gewerbegebiet an der Autobahn wuchs in den vergangenen Jahren deutlich. Gut sichtbar sind die Tankstelle und das Gebäude der Firma Metallbau Zitzmann an der Einfahrt. Weiter hinten entsteht das Logistikzentrum von Amazon. Und zurzeit wird dort auch ein neues Bürogebäude gebaut.

Ihre neue Heimat haben im Orts- und Landkreisgrenzen überschreitenden Areal unter anderem auch ein Fachbetrieb für "Mobilhomes" und ein Anbieter von Lagerflächen gefunden.

Konkrete Anfragen

Im nicht-öffentlichen Teil, das deuteten die Bürgermeister Nicco Rogge und Ludwig Nätscher an, werde man die konkreten Anfragen besprechen und später dann auch in den gemeindlichen Gremien vorstellen.

In der nächsten Sitzung des Poppenhäuser Gemeinderates steht ein Antrag zum Gewerbegebiet auf der Tagesordnung. Klaus Hofmann (Kronungen, Freie Wähler) wird seine Gedanken am kommenden Montag öffentlich vorstellen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Poppenhausen
Oerlenbach
Ramsthal
Hans-Peter Hepp
Abwasser
Amazon
Bebauungspläne
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Bürogebäude
Freie Wähler
Gebäude
Metallbau
Stimmberechtigte
Tagesordnungen
Wasserrecht
Wähler
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!