Schweinfurt

Gibt es Wildkatzen am Brönnhof?

Gibt es Wildkatzen am Brönnhof?       -  (hh)    Das „Nationalen Naturerbe“ Brönnhof haben rund 50 Naturfreunde unter die Füße genommen. Die Begehung war eine Veranstaltung der Kooperation Mensch und Umwelt  von Bund Naturschutz und IG Metall Schweinfurt. Erich Rössner (im Bild) und Edo Günther (beide BN) berichteten umfassend über die Pflanzen- und Tierwelt. Wichtiger Informant war auch Gerd Geiß, der das Gebiet seit seiner Kindheit kennt und viel zur Geschichte des Geländes beizutragen wusste. Da die Wildkatze nach Bayern zurückgekehrt ist, wird der Brönnhof aufgrund seiner Struktur vom BN als optimales Gebiet eingestuft. Die Kreisgruppe Schweinfurt will dazu schon im 1. Quartal 2017 so genannte Lockstöcke aufstellen, um herauszufinden, ob Wildkatzen nachzuweisen sind. Das Projekt wird am 30. November, um 19 Uhr im Gasthaus Krone Post in Werneck von der Artenschutzbeauftragteen des BN, Ulrike Geise, vorgestellt. Interessenten sind dazu eingeladen.
Foto: Klaus Hofmann | (hh) Das „Nationalen Naturerbe“ Brönnhof haben rund 50 Naturfreunde unter die Füße genommen. Die Begehung war eine Veranstaltung der Kooperation Mensch und Umwelt von Bund Naturschutz und IG Metall Schweinfurt. Erich Rössner (im Bild) und Edo Günther (beide BN) berichteten umfassend über die Pflanzen- und Tierwelt. Wichtiger Informant war auch Gerd Geiß, der das Gebiet seit seiner Kindheit kennt und viel zur Geschichte des Geländes beizutragen wusste. Da die Wildkatze nach Bayern zurückgekehrt ist, wird der Brönnhof aufgrund seiner Struktur vom BN als optimales Gebiet eingestuft. Die Kreisgruppe Schweinfurt will dazu schon im 1. Quartal 2017 so genannte Lockstöcke aufstellen, um herauszufinden, ob Wildkatzen nachzuweisen sind. Das Projekt wird am 30. November, um 19 Uhr im Gasthaus Krone Post in Werneck von der Artenschutzbeauftragteen des BN, Ulrike Geise, vorgestellt. Interessenten sind dazu eingeladen.

Das „Nationalen Naturerbe“ Brönnhof haben rund 50 Naturfreunde unter die Füße genommen. Die Begehung war eine Veranstaltung der Kooperation Mensch und Umwelt von Bund Naturschutz und IG Metall Schweinfurt. Erich Rössner (im Bild) und Edo Günther (beide BN) berichteten umfassend über die Pflanzen- und Tierwelt. Wichtiger Informant war auch Gerd Geiß, der das Gebiet seit seiner Kindheit kennt und viel zur Geschichte des Geländes beizutragen wusste. Da die Wildkatze nach Bayern zurückgekehrt ist, wird der Brönnhof aufgrund seiner Struktur vom BN als optimales Gebiet eingestuft.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung