Schweinfurt

Häuser streben der Sonne entgegen

Am Hainig entsteht ein Neubauprojekt mit 19 Wohnungen, alle in Südwest-Richtung.
Foto: Fotomontage: Architekturbüro Jäcklein | Am Hainig entsteht ein Neubauprojekt mit 19 Wohnungen, alle in Südwest-Richtung.

Im Stadtteil Hainig entsteht ein Neubauprojekt mit 19 Eigentumswohnungen in zwei Gebäuden. Bauherr ist die Firma Südwestblick des Schweinfurters Thomas Otto, der die Wohnungen auch selbst vermarktet. Sie haben zwei bis vier Zimmer mit 53 bis 117 Quadratmeter. Alle Wohnungen in den zwei dreigeschossigen Häusern sind – daher der Name – nach Südwesten ausgerichtet, verfügen jeweils über Terrassen (Dachgeschoss), Balkone oder Loggias (im OG), Gärten (EG).

Auf dem ehemaligen Gelände der Saunalandschaft an der Ecke Gretel-Baumbach-/Heinrich-Spieß-Straße 1 stehen dem Bauherrn 2500 Quadratmeter zur Verfügung. Die Idee, das Saunagebäude umzubauen, ließen Otto und Architekt Reinhold Jäcklein (Volkach) fallen. Mit den nun zwei Gebäuden unterschiedlicher Größe nutzt der Planer den vorhandenen Platz auch besser. Energetisch – geplant ist ein Effizienzwert von KW 55 – „gehen wir sogar noch einen Schritt unter die Vorschriften“, erläutert Otto. Beheizt wird die Anlage mit einer Hackschnitzelheizung, für die Außendämmung werden nur mineralische Stoffe verwendet, nennt Jäckel einige der umweltfreundlichen Beispiele.

Wegen einer Tiefgarage mit 18 Parkplätzen ist nur ein oberirdischer Stellplatz nötig. Beide Häuser, die oberirdisch durch einen überdachten „Tunnel“ verbunden sind, verfügen über Kellerräume für die künftigen Bewohner. Die barrierefreien Wohnungen sind mit insgesamt drei Aufzügen (zwei im größeren Gebäude) erschlossen. Bei den fünf Terrassenwohnungen oben hat Jäckel das Format Penthouse mit dem geforderten Satteldach geschickt kombiniert.

Das Bauvorhaben wurde erstmals durch eine Voranfrage im Herbst 2015 bekannt. Mit einer endgültigen Genehmigung – vermutlich im nächsten Bauausschuss am 16. Juni – ist zu rechnen. Der Fahrplan sieht dann so aus: Einzelausschreibung an möglichst hiesige Firmen, Abriss Altbestand im Januar 2017, Fertigstellung Mitte 2018.

Otto hat erste Zeitungsdannoncen für den 3,6 Millionen-Euro-Invest geschaltet. Die Resonanz sei „sehr gut“, was ihn angesichts der vorhandenen Infrastruktur – Einkaufen, ÖPNV – nicht wundert. Es gebe bereits zahlreiche unterschriebene Reservierungen. Die Versorgung der Wohnungen mit Sonne spiele eine Rolle. „Das will man heute“, so Otto.

Architekt Reinhold Jäcklein und Bauherr Thomas Otto (rechts) erläutern ihr Bauvorhaben am Hainig.
Foto: Hannes Helferich | Architekt Reinhold Jäcklein und Bauherr Thomas Otto (rechts) erläutern ihr Bauvorhaben am Hainig.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schweinfurt
Hannes Helferich
Gärten
Terrassen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!