Gerolzhofen

Handgranaten-Fund: Gerolzhöfer Polizei hat nicht überreagiert

Experten des Landeskriminalamts bestätigen, dass die in Gerolzhofen zur Polizei gebrachte Übungshandgranate einem scharfen Exemplar täuschend ähnelte.
Nach dem Auftauchen einer mutmaßlichen echten Handgranate in der Polizeiinspektion in Gerolzhofen wurde der Bereich rund um das Gebäude am vergangenen Freitag abgesperrt.
Nach dem Auftauchen einer mutmaßlichen echten Handgranate in der Polizeiinspektion in Gerolzhofen wurde der Bereich rund um das Gebäude am vergangenen Freitag abgesperrt. Foto: Symbolbild Patrick Seeger (dpa)
Die Polizei Gerolzhofen hat noch keine Erkenntnisse, wer in der vergangenen Woche die drei Übungshandgranaten im Altmetall-Container auf dem hinteren Friedhofsparkplatz an der Kaplan-Jäger-Straße entsorgt hat. Dies teilte der stellvertretende Dienststellenleiter Jochen Belz auf Anfrage dieser Redaktion mit. Wie berichtet, hatte am Freitagmittag ein Mann eine auf den ersten Blick echt aussehende Handgranate bei der Polizeiinspektion abgeliefert - mit dem Hinweis, dass er sie im Altmetall-Container am Friedhof gefunden habe.