Schweinfurt

Heroes: Junge Männer machen sich für Gleichberechtigung stark

Starke Männer für die Rechte von Frauen: Bayerns Sozialministerin Emilia Müller (Bildmitte) besuchte die Teilnehmer des Schweinfurter „Heroes“-Projekts.
Foto: Cornelia Herzog | Starke Männer für die Rechte von Frauen: Bayerns Sozialministerin Emilia Müller (Bildmitte) besuchte die Teilnehmer des Schweinfurter „Heroes“-Projekts.

Die jungen Männer des „Heroes“-Projekts waren ein bisschen aufgeregt: Im Rahmen des unterfränkischen Sozialtags hat sie Bayerns Sozialministerin Emilia Müller besucht. Hinter „Heroes“ der Gesellschaft zur beruflichen und sozialen Integration (gfi) verbergen sich Männer zwischen 16 und 21 Jahren, die sich gemeinsam mit ihren Gruppenleitern zum Thema Ehre und Ehrenkulturen ausbilden. Anschließend gehen sie zusammen mit einem Gruppenleiter an Schulen und in Jugendeinrichtungen, um in Rollenspielen mit den Schülern diese Themen zu behandeln. Wie die gfi mitteilt, ist der Ausgangspunkt ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung