Oberspiesheim

Inschriften am Mahnmal in Oberspiesheim erneuert

Im Rahmen der Pflege und Restaurierung der Kriegerdenkmäler erneuerten  Heinz Heck (links im Bild), Vorsitzender der Soldatenkameradschaft Unter- und Oberspiesheim, und Gemeinderat Kurt Greß die Inschriften am Mahnmal in Oberspiesheim.
Im Rahmen der Pflege und Restaurierung der Kriegerdenkmäler erneuerten Heinz Heck (links im Bild), Vorsitzender der Soldatenkameradschaft Unter- und Oberspiesheim, und Gemeinderat Kurt Greß die Inschriften am Mahnmal in Oberspiesheim. Foto: Leo Stöckinger

Im Rahmen der Pflege und Restaurierung der Kriegerdenkmäler erneuerten  Heinz Heck, Vorsitzender der Soldatenkameradschaft Unter- und Oberspiesheim, und Gemeinderat Kurt Greß die Inschriften am Mahnmal in Oberspiesheim. Mit den zehn Grabsteinen und dem großen Kriegerdenkmal hatten die Beiden einen mehrstündigen, ehrenamtlichen Einsatz. Mit der jetzt deutlich lesbaren Schrift ist auch neben den Namen der gefallenen Soldaten wieder die Inschrift des Kriegerdenkmales gut zu erkennen, die lautet: "Besitz stirbt, Sippen sterben, Du selbst stirbst wie sie. Eines weiß ich, dass ewig lebt der Toten Tatenruhm."

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Oberspiesheim
  • Leo Stöckinger
  • Kriegsdenkmale
  • Mahnmale
  • Tote
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!