Oberschwarzach

Jagdabschluss und Winterzauber

Symbolische Strecke: Einige der bei der gemeinsamen Drückjagd des Ebracher Forstbetriebs und des Gemeinsamen Bürgerwalds Gerolzhofen-Dingolshausen erlegten Tiere wurden im Innenhof von Schloss Oberschwarzach verblasen.
Foto: Guido Chuleck | Symbolische Strecke: Einige der bei der gemeinsamen Drückjagd des Ebracher Forstbetriebs und des Gemeinsamen Bürgerwalds Gerolzhofen-Dingolshausen erlegten Tiere wurden im Innenhof von Schloss Oberschwarzach verblasen.

Kerzen wiesen von der Kirche aus den Weg ins Schloss Oberschwarzach, dessen Innenhof ein farbenprächtiges Spektakel bot. Mit wechselnden Farben erstrahlten die von unten angeleuchteten Bäume, den Eingang in die Scheune und den Haupteingang ins Schlossgebäude, und ein offenes Feuer wärmte die Besucher des Winterzaubers von außen. Von innen durften sich diese Besucher mit Glühwein, Kinderpunsch und Wildschweingulasch und -würstchen erwärmen. Gefühlt war es ganz Oberschwarzach, das sich diesen Winterzauber inklusive Besuch des Nikolauses nicht entgehen ließ. Zuvor genossen die Oberschwarzacher ein ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung