Gerolzhofen

Jahresversammlung verschoben, Kinderfest abgesagt

Der Vorstand der Gerolzhöfer Kolpingsfamilie beschloss in einer Online-Sitzung, die für März vorgesehene Jahresversammlung aufgrund der Corona-Pandemie auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Das berichtet die Kolpingsfamilie in einer Pressemitteilung.

In der Versammlung steht die Neuwahl des Vorstands an. Kurzzeitig wurde deswegen über eine Online-Versammlung diskutiert. Man verwarf diese Lösung, da die Stammgäste der Jahresversammlungen eine Präsentveranstaltung bräuchten, und jüngere Mitglieder, die mit modernen Medien vertraut sind, bei Versammlungen oft nicht anwesend seien. Wichtig ist es dem Leitungsteam der Kolpingsfamilie außerdem, die Ehrungen des vergangenen Vereinsjahres in einem gebührenden Rahmen nachzuholen. Das sei man den Jubilaren des vergangenen Jahres ebenso schuldig wie den diesjährigen.

Beschlossen wurde, das Kinderfest zum zweiten Mal in Folge abzusagen. Man orientierte sich bei der Entscheidung an den großen Festen der Stadt, die ebenfalls bereits abgesagt wurden. Da das Kinderfest als Einnahmequelle für den Verein erneut wegfällt, ist man froh über den Erlös aus den Altkleidercontainern. Wer die orangen Container nutzt, unterstützt die Kolpingsfamilie. Die vier vereinseigenen Sammelbehälter stehen am Wohnstift in der Balthasar-Neumann-Straße, am Kreisel in Rügshofen gegenüber von Aldi und Rewe, beim VHS-Gebäude in der Pestalozzi-Straße und in der Bürgermeister Weigand-Straße bei der Firma Dittmeier.

Gibt es bald einen Online-Stammtisch?

Da für heuer erstmals kein Jahresprogramm erarbeitet wurde, müssen keine weiteren Veranstaltungen abgesagt werden. Das Leitungsteam der Kolpingfamilie ist laut Pressemitteilung optimistisch, dass wenigstens die Maiandacht an der Gertraudiskapelle, der sogenannte Saisonstart und der Gedenkgottesdienst durchgeführt werden können. In jedem Fall arbeite man an Alternativen. So wird unter anderem darüber nachgedacht, einen Online-Stammtisch zu erproben.

Im vergangenen Jahr konnte die Kolpingsfamilie Gerolzhofen immerhin ein wenig Programm bieten. Der Singabend im Januar und der Spieleabend im Februar fanden noch regulär statt. Im Herbst konnte man vor der Verschärfung des Lockdowns den Saisonstart mit Gottesdienst in Oberschwarzach und Einkehr in Handthal erleben. Unter Einhaltung der Hygienevorgaben traf sich das Leitungsteam zweimal, um für Advent und Weihnachten Tüten mit Präsenten zu packen.

In Zusammenarbeit mit dem Verein „Werke statt Worte“ gelang es doch noch, eine Aktion nach Art von „süße Päckchen“ zu ermöglichen. Dank vieler Spender wurde zur Weihnachtszeit ein großer Betrag an den Afrika-Kreis der Würzburger Kolpingsfamilie überwiesen für das Pflanzsäckeprojekt. Die Kolpingsfamilie Gerolzhofen möchte dieses Projekt weiter unterstützen. Faltblätter, die darüber informieren, liegen in der Kirche und im Eine-Welt-Laden aus.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Gerolzhofen
Advent
Aldi Gruppe
Einnahmequellen
Erlöse
Feier
Kinderfeste
Kolpingwerk
Rewe Gruppe
Spenderinnen und Spender
Weihnachten
Weihnachtszeit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!