Schweinfurt

Jetzt doch keine Einzelimpfungen im Impfzentrum Schweinfurt

Lieferengpass beim Impfstoff wirkt sich auch in Schweinfurt aus. Zunächst werden nur Wiederholungsimpfungen durchgeführt.
Jetzt doch keine Einzelimpfungen im Impfzentrum Schweinfurt
Foto: Josef Lamber

Wie das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) am späten Freitagabend mitteilte, können die Zusagen an Impfstofflieferungen des Produkts von Biontech/Pfizer doch nicht eingehalten werden. Aufgrund von Umbaumaßnahmen im für den europäischen Markt zuständigen Werk des Pharmaunternehmens Pfizer, so wurde mitgeteilt, werde in den nächsten drei bis vier Wochen nochmals deutlich weniger Impfstoff ausgeliefert. 

Das hat Folgen auch für das Impfzentrum Schweinfurt. Während noch am Freitag die angekündigten Lieferungen eine Öffnung des Impfzentrums auch für Einzeltermine ermöglichten, musste nun der Impfplan erneut überarbeitet werden. "Es können entsprechend der Vorgaben des LGL ab Montag nur noch die erforderlichen Wiederholungsimpfungen verabreicht werden. Erstimpfungen finden zunächst nicht mehr statt", teilte die Pressestelle der Stadt Schweinfurt mit.

Stadt und Landratsamt gehen davon aus, dass Bund und Freistaat auf mögliche Lieferengpässe vorbereitet sind und die gebildeten Reserven ausreichen, um zumindest die Wiederholungsimpfungen in den nächsten Wochen verabreichen zu können.

Die aktuelle Corona-Lage

Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Samstag mitteilt, liegt die Gesamtzahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen in Stadt und Landkreis Schweinfurt bei 4380 (Landkreis 2987 (+12) im Vergleich zum Vortag) / Stadt Schweinfurt 1393 (+6)). 36 Personen müssen laut dem Staatlichen Gesundheitsamt Schweinfurt derzeit in Krankenhäusern behandelt werden, davon befinden sich vier in intensivmedizinischer Behandlung.

Zwei weitere Personen sind in Zusammenhang mit einem positiven Coronabefund verstorben. Dabei handelt es sich um einen positiv auf das Corona-Virus getesteten 84-jährigen Mann und eine 81-jährige Frau aus dem Stadtgebiet Schweinfurt, heißt es im Coronaticker des Landratsamtes. Die Zahl der Todesfälle liegt somit bei insgesamt 135 (Landkreis 94 / Stadt Schweinfurt 41). Zudem gelten 390 Menschen (Landkreis 329 / Stadt Schweinfurt 61) als Kontaktperson ersten Grades und sind derzeit in Quarantäne. Als geheilt gelten inzwischen 3972 Personen (Landkreis 2687 / Stadt Schweinfurt 1285). Die 7-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner liegt im Landkreis Schweinfurt den Berechnungen des RKI zufolge bei 102,2 (Stadt Schweinfurt 114,2).

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Schweinfurt
Horst Breunig
Coronavirus
Covid-19
Gesundheitsbehörden
Intensivmedizin
Pfizer
Quarantäne
Robert-Koch-Institut
Stadt Schweinfurt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!