Jüdisches Leben „mitten unter uns“

Jüdisches Leben „mitten unter uns“

Jüdisches Leben soll in der allgemeinen Wahrnehmung nicht nur auf die Shoah, den Holocaust, die Vernichtung reduziert werden. Vielmehr will die Wanderausstellung „Mitten unter uns“ auf die Geschichte, Kultur und Bedeutung der Juden in Unterfranken gerade auf dem Land aufmerksam machen. Für zwei Monate ist die Ausstellung im Landkreis Schweinfurt zu sehen. Erste Station ist Obbach, wo es einst eine große jüdische Gemeinde gab. Auf den Titel „Mitten unter uns. Landjuden in Unterfranken vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert“ ging Landrat Florian Töpper bei der Ausstellungseröffnung im ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung