Werneck

Kleinbus auf A7 umgekippt: Fahrer und sieben Kinder teils schwer verletzt

Am Montagfrüh ist auf der A7 bei Werneck bei einem Kleinbus ein Hinterreifen geplatzt. Sieben Kinder und der Fahrer wurden bei dem Unfall zum Teil schwer verletzt.
Auf der A7 bei Werneck ist am Montagfrüh ein Kleinbus umgekippt. Dabei wurden acht Personen verletzt.
Auf der A7 bei Werneck ist am Montagfrüh ein Kleinbus umgekippt. Dabei wurden acht Personen verletzt. Foto: Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand
Am Montagfrüh ist auf der A7 zwischen der Anschlussstelle Wasserlosen und dem Autobahndreieck Werneck bei einem Kleinbus ein Hinterreifen geplatzt. Der mit dem Fahrer und acht Kindern besetzte Bus kippte zur Seite und rutsche nach rechts von der Fahrbahn. Der Fahrer und sieben Kinder wurden laut Polizeibericht teilweise schwer verletzt. Der mit acht Austauschschülern aus Norddeutschland besetzte Kleinbus war nach Tirol unterwegs, als kurz nach vier Uhr der rechte hintere Reifen platzte. Der 59-jährige Fahrer aus Nordrhein-Westfalen verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Sieben Personen wurden in ...
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?