Sennfeld

Landrat nimmt Kommunen in die Pflicht

Alle Gemeinden im Landkreis Schweinfurt sind aufgefordert, ihren Beitrag zur Unterbringung von Asylbewerbern zu leisten. Notfalls wird der Landkreis zwangsweise auf gemeindeeigene Gebäude zugreifen. Zweiter Bürgermeister Helmut Heimrich informierte in der Sitzung des Sennfelder Gemeinderats über ein entsprechendes Schreiben von Landrat Florian Töpper zur Unterbringung von Asylbewerbern im Landkreis Schweinfurt. Danach fordert der Asyl-Krisenstab der Bayerischen Staatsregierung über die wöchentliche Aufnahme von 13 Asylbewerbern hinaus die Akquirierung von weiteren zusätzlichen 200 bis 300 Plätzen, ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung