Gerolzhofen

Leserforum: Alte Fehler nicht wiederholen

Zum Artikel "Jetzt wird es konkret" zur Umgestaltung des Gerolzhöfer Marktplatzes vom 14. Oktober erreichte die Redaktion folgende Leserzuschrift:

Es wird Zeit, dass die "Buckelpiste" renoviert wird. Bei dem Ideenwettbewerb sollten schon einige Vorgaben festgelegt sein. Wichtig wäre für mich zum Beispiel, dass die Fehler der Vergangenheit – wie die Schließung der Spitalstraße – nicht wiederholt, sondern durch ein kluges Verkehrskonzept sogar wieder behoben werden können. Entscheidend für einen lebendigen Marktplatz ist, dass der Pkw-Verkehr nicht aus der Innenstadt verbannt wird. Hier könnten zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden.

Mit einer Einbahnstraßenlösung durch die Spitalstraße (Schrittgeschwindigkeit) in Richtung Marktplatz würde auch in diese "tote" Gasse wieder Leben einkehren. So könnte der Marktplatz mit zwei Zufahrten und zwei Abfahrten als Einbahnstraßen auch verkehrstechnisch "beruhigt" werden.

Für die Geschäfte und für die Gastronomie ist es sehr wichtig, dass Kunden mit ihrem (hoffentlich) E-Auto an die Geschäfte fahren können. Auch die Kirche ist auf nahe Parkmöglichkeiten angewiesen.

Sollte dann bis zur Einweihung des neuen Marktplatzes auch das Hotel fertig sein, dann haben wir in GEO eine schöne, lebendige Innenstadt.

Thomas Zink
97447 Gerolzhofen

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Gerolzhofen
Innenstädte
Marktplatzumgestaltung Gerolzhofen
Marktplätze
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (2)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!