Gerolzhofen

Leserforum: Ehrenamt mit Hunden öffentlich würdigen

Zum Artikel "Luna soll Selbstvertrauen geben" vom 6. Juli:

Wie schön, dass es auch in Gerolzhofen bald einen aktiven Vorlesehund geben wird. Allerdings wird es nicht, wie in Ihrer Berichterstattung das „erste“ Team in Unterfranken sein. Mit meinen drei Hunden bin ich seit September 2019 in der Grundschule in Hambach/Grund- und Mittelschule "Am Sonnenteller". Unser Einsatz ist für Schule und Kinder völlig kostenfrei, da wir ehrenamtlich tätig sind und dafür auch keine finanzielle Aufwandsentschädigung möchten.

Vorher war ich seit 2008 im Landkreis Neustadt an der Aisch mit meinen verschiedenen Hunden im Rahmen des ASB-Besuchshundediensts aktiv. Hier habe ich einst angeregt, dass für Hunde, die im Ehrenamt eingesetzt werden (Besuchshunde, Vorlesehunde, Schulhunde etc.) keine Hundesteuer erhoben wird. Diesen freiwilligen Zusatz zur Gemeindesteuer habe ich auch hier in Dittelbrunn vorgefunden. Ich finde diesen Weg wesentlich interessanter, das Ehrenamt mit Hunden öffentlich zu würdigen, als jährlich Sponsoren zu suchen, die einen (welchen) Kostenaufwand übernehmen sollen.

Christine Schöll
97456 Dittelbrunn

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gerolzhofen
  • Gemeindesteuern
  • Hundesteuer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!