Schnackenwerth

Leserforum: Müssen erst wieder Menschen sterben?

Zum Artikel "Versetzung der Ortstafeln" vom 10. Dezember:

Es gab in Schnackenwerth an der Kreuzung St 2446/SW 29/Buschgartenweg bereits mehrere Unfälle mit Schwerverletzten, sowie hohen Schäden. Im Jahr 2000 ereignete sich der bislang letzte Unfall, bei dem eine junge Mutter mit deren Baby starb.  Aufgrund dieser Unfälle wurden die Ortstafeln von Werneck, sowie von Schleerieth kommend um einige Meter vor diese Kreuzung versetzt. Seitdem hat sich das Unfallgeschehen an dieser Kreuzung auf nahezu null reduziert.

Wie zynisch und ignorant ist es nun, diese Ortstafeln wieder zurückzusetzen (übrigens noch weiter nach innerorts als vor 2000) mit der Begründung dass in den vergangenen zehn Jahren dort kein nennenswerter Unfall passiert sei? Müssen erst wieder Menschen ihr Leben lassen bevor reagiert wird? Zählen Menschen die vor 20 Jahren gestorben sind  statistisch nicht mehr? 

Die damalige Maßnahme hat sich bewährt und wird nun aufgrund einer Verwaltungsvorschrift (die übrigens jederzeit Ausnahmen aufgrund der örtlichen Gegebenheiten zulässt) wieder rückgängig gemacht.

Wie müssen sich die Einsatzkräfte fühlen, die seinerzeit die Unfallopfer aus dem zerstörten Fahrzeug geborgen haben? Wie muss sich der Vater fühlen, dessen Familie ausgelöscht wurde? Vielleicht sollten sich die Verantwortlichen von der Straßenverkehrsbehörde und von der Polizei darüber mal Gedanken machen. Es ist unglaublich wie dort Verwaltungsvorschriften über den gesunden Menschenverstand und noch schlimmer, über Menschenleben gestellt werden. 

Ansgar Schamberger

97440 Schnackenwerth

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schnackenwerth
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Mütter
Schäden und Verluste
Straßenverkehrsbehörden
Säuglinge und Kleinkinder
Unfallopfer
Väter
Zerstörung
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!