Schweinfurt

Leserforum: Willy Sachs und die Würdigung der Vaterstadt

Zum Stadtratsbericht "Willy-Sachs-Stadion wird umbenannt" erreichte die Redaktion folgender Leserbrief.

Jetzt haben sie es endlich geschafft, die selbst ernannten Richter:innen, allen voran Frau Stürmer-Hawlitschek und Herr Schön, dass das Willy-Sachs-Stadion umbenannt wird. Von beiden hat man bisher nichts Bemerkenswertes aus dem Stadtrat gehört, also muss man sich eine andere Plattform suchen, um sich zu profilieren.

Schön auch, dass viele Stadträte den Beschluss abgenickt haben und dass der Journalist Schikora nur Negatives über Willy Sachs zu berichteten weiß. Es ist einfach, einen Mann anzugreifen, der sich nicht mehr wehren kann, und leider ist auch von Familie Sachs niemand mehr da, der zu der Entscheidung etwas sagen könnte. Die Damen und Herren, die sich so vehement für die Umbenennung des Stadions einsetzten, sollten sich erst einmal fragen, wie sie damals gehandelt hätten!

Willy Sachs war sicher kein Heiliger, er war Mitläufer des damaligen Regimes, wie so viele in dieser Zeit, aber kein Täter. Unbestritten ist, dass sich Willy Sachs in den Aufbaujahren nach dem Weltkrieg große Verdienste um Schweinfurt erworben hat, was auch der damalige OB Wichtermann samt Stadtrat zu würdigen wusste.

Ein großes Lob für OB Remelé, der einen guten Vorschlag zur Lösung gemacht hatte, der aber keine Mehrheit fand.

Wie schrieb Friedrich Rückert: "Von allen Ehren mir am meisten wert, ist die, womit die Vaterstadt mich ehrt."

Renate Link
97502 Euerbach

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Schweinfurt
Frauen
Friedrich Rückert
Männer
Willy-Sachs-Stadion
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (3)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!