Gochsheim

Luftreinigungsgeräte für Grund- und Mittelschule Gochsheim

Mit Beschluss vom September beauftragte der Gemeinderat die Verwaltung und das Planungsbüro Sattes, Angebote für rund 100 kleinere Luftreinigungsgeräte für die Grund- und Mittelschule einzuholen. Damals ging man von einem Kostenvolumen von 40 000 Euro aus, die hälftig durch das Landesprogramm FILS-R-N gefördert werden.

Die Filteranlagen ersetzen nicht das Lüften, denn sie reduzieren nicht den CO2-Anteil im Raum. Die verwendeten Filter müssen halbjährlich beziehungsweise jährlich getauscht werden. Nun erteilte das Gremium den Auftrag zur Beschaffung von 110 Geräten, 96 für die Klassenzimmer (je zwei pro Raum), vier für die Mensa/Aula und zehn für Hort/Kinderkrippe. Zum Auftragsvolumen von 45 000 Euro gehören auch zwei Ersatzfilter pro Gerät. Alle Fraktionen stimmten zu, zumal sich die Inzidenzwerte seit September dramatisch verschlechtert haben.

Da das Sanierungspaket vom 15. April 2002 aufgrund einer Gesetzesänderung im Jahr 2007 zum 31. Dezember ausgelaufen wäre, beschloss der Gemeinderat nun die Verlängerung um ein Jahr und die Durchführung weiterer vorbereitender Untersuchungen durch das Planungsbüro Perleth. Damit folgte das Gremium dem Vorschlag von Christiane Wichmann, die das Prozedere ausführlich erläutert hatte. Bei der Weiterführung könnten sowohl das Sanierungsgebiet als auch die Schwerpunktsetzung (zum auf energetische Sanierung) verändert werden. Die angedachte große Bürgerbeteiligung muss allerdings coronabedingt vorerst noch warten.

Die bereits genehmigte Anlage der BayWa für die Lagerung und Abgabe von Flüssigerdgas LNG (Liquified Natural Gas) soll durch verschiedene bauliche Maßnahmen (unter anderem Leuchttafeln und Beschriftungen) beworben werden. Diesem Antrag wurde einstimmig zugestimmt.

Um das Obergeschoss eines bestehenden Wohnhauses in der Uhlandstraße für eine eigenständige Wohnung nutzen zu können, wurden verschiedene bauliche Maßnahmen beantragt. Bedenken äußerten einzelne Gemeindevertreter wegen der Kompaktheit der Dachgauben und der Dachterrasse. Der Rat macht seine Entscheidung von der Zustimmung der Nachbarn abhängig, begrüßte aber mehrheitlich die Maßnahme.

Das Anwesen im Steinweg lag früher an der Staatsstraße. Jetzt soll die Wohnqualität durch den Einbau von Gartensauna, Pool und dem dazugehörigen Technikhaus verbessert werden. Das Ratsgremium stimmte zu, möchte aber gesichert wissen, dass durch das Technikhaus keine großen Geräuschemissionen entstehen.

Pferdekoppel genehmigt

Eine landwirtschaftliche Fläche wurde vererbt. Der neue Eigentümer möchte einen Teil der Fläche als Pferdekoppel nutzen, da er bisher seine Tiere gegen Bezahlung in rund 20 Kilometer Entfernung untergebracht hat. Elektrozaun und Videosicherung müssen den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Der Gemeinderat stimmte einer Zulassung für zunächst zwei Jahre zu.

Zustimmung fanden auch die Ausgleichsfläche AR1 für die Photovoltaikanlagen in Weyer sowie der Bebauungsplan Röhn der Gemeinde Schonungen, Ortsteil Forst.

Für das Jahr 2022 stellt die Gemeindeverwaltung einen Antrag auf Mittel aus dem Städtebauförderungsprogramm mit einem Kostenrahmen von rund 610 000 Euro. Darin enthalten sind unter anderem die Fertigstellung der Parkscheune, Ideenwettbewerb und Planung zur künftigen Nutzung der alten Schmiede , die Zukunft der alten Wäscherei und das kommunale Entwicklungskonzept. Diesem Vorgehen wurde zugestimmt.

Da die Preise für Tiefbaumaßnahmen derzeit verhältnismäßig günstig sind, brachte der Gemeinderat einen weiteren Bauabschnitt zur Sammelleitung Atzmann II auf den Weg und vergab den Auftrag an das mindestnehmende Unternehmen Kuchler München.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Gochsheim
Peter Volz
Baywa AG
Bebauungspläne
Euro
Förderung
Grund- und Mittelschulen
Mittelschule Gochsheim
Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!