Gerolzhofen

Managementplan für den Nordsteigerwald ist fertig

Der Managementplan für den Nordsteigerwald ist fertig. Im Bild der Buchenwald im gemeinsamen Bürgerwald Gerolzhofen-Dingolshausen.
Der Managementplan für den Nordsteigerwald ist fertig. Im Bild der Buchenwald im gemeinsamen Bürgerwald Gerolzhofen-Dingolshausen. Foto: Thierfelder

Der Managementplan für den Nordsteigerwald im europäischen Schutzgebietsnetz Natura 2000 ist fertig. Insbesondere für die Buchenwälder wird nach jahrelangen ausführlichen Erhebungen ein günstiger Zustand festgestellt, heißt es in einer Pressemitteilung. Ursprünglich hatte das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Schweinfurt vorgesehen, die gedruckten Managementpläne an die regionalen Beteiligten in einer Veranstaltung im Steigerwald-Zentrum öffentlichkeitswirksam zu übergeben. Darauf muss nun Corona-bedingt verzichtet werden.

Der Managementplan beschreibt die aktuelle Situation des Waldes und ausgewählter Arten. Künftig notwendige Maßnahmen werden daraus abgeleitet. Das 15 893 Hektar (ha) große Gebiet besteht zu 95 Prozent aus Wald. Fast drei Viertel der Gesamtfläche konnten als FFH-Lebensraumtyp ausgewiesen werden. Erfreulich sei die positive Bewertung des Erhaltungszustandes der fünf Waldlebensraumtypen (Buchen-, Eichen und Schluchtwälder), wovon vier mit hervorragend und ein nur kleinflächig vorkommender mit gut bewertet wurden. Auch die Offenlandlebensraumtypen erhielten überwiegend gute und hervorragende Bewertungen.

Bei den untersuchten Arten befinden sich insbesondere die an Buchenwälder gebundenen Fledermausarten in einem guten Erhaltungszustand. Die guten und hervorragenden Erhaltungszustände der Waldflächen sind das Ergebnis einer jahrzehntelangen naturnahen Waldbewirtschaftung sowohl im Staatswald des heutigen Forstbetriebs Ebrach als auch vieler anderer Waldbesitzer, die ebenfalls mit zusammen 3500 ha am Gebiet beteiligt sind, heißt es in der Mitteilung.

Die kommunalen und privaten Waldbesitzer berät die Forstverwaltung weiterhin bei der naturnahen Bewirtschaftung ihrer Wälder und den Fördermöglichkeiten zum Erhalt von Biotopbäumen und Totholz im Rahmen des Vertragsnaturschutzprogramm Wald sowie der Schaffung klimastabiler Wälder über die waldbauliche Förderung.

Den Erhalt und die Pflege von Offenlandlebensräumen insbesondere Wiesen unterstützen die Naturschutzbehörden mit Förderprogrammen Die Ergebnisse der Managementplanung für die Buchenwälder des Nordsteigerwaldes decken sich mit dem von Bundesumweltministerin Svenja Schulze vorgestellten Bericht zur Lage der Natur in Deutschland. Alle sechs Jahre nehmen Bund und Länder eine solche Bewertung vor.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze: "Die Generalinventur unserer biologischen Vielfalt in Deutschland zeigt ein sehr gemischtes Bild. In manchen Teilen des Landes erholt sich die Natur: Vielen Buchenwäldern geht es gut, in den Wäldern und Siedlungen gibt es wieder mehr Vögel."

In dem Bericht heißt es, dass der gute Erhaltungszustand vieler Buchenwald-Lebensräume, die durch die FFH-Richtlinie geschützt sind, auch auf eine naturnahe Waldbewirtschaftung zurückzuführen ist.

Gerade bei den hier in der Region dominierenden Buchenwald-Lebensraumtypen "Hainsimsen-Buchenwald" und "Waldmeister-Buchenwald" kommt der Bericht für Süddeutschland zu dem Ergebnis, dass deren Zustand günstig ist und sich im Gesamttrend verbessert hat. Dies liege vor allem an Verbesserungen der "spezifischen Strukturen und Funktionen" der Wälder mit einem erhöhten Totholzanteil, zahlreicheren Altholzbeständen und Habitatbäumen. Diese Entwicklung kommt auch zahlreichen Tierarten zugute, wie zum Beispiel der in Buchenwäldern lebenden Mopsfledermaus.

Bürger finden den Managementplan für das FFH-Gebiet "Buchenwälder und Wiesentäler des Nordsteigerwaldes" (6029-371) auf der Internetseite des AELF Schweinfurt sowie des Bayerischen Landesamtes für Umwelt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gerolzhofen
  • Biodiversität
  • Biologie
  • Forstbetriebe und Forstwirtschaftsunternehmen
  • Landesämter
  • Landwirtschaft
  • Naturschutzbehörden
  • Svenja Schulze
  • Wald und Waldgebiete
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!