Heidenfeld

Martin Weth und Florian Kress vertreten den Bürgermeister

Als neues Bürgermeister-Trio kümmern sich der erste Bürgermeister Peter Gehring (Mitte) und seine zwei Stellvertreter, der wiedergewählte zweite Bürgermeister Martin Weth (rechts) und der neue dritte Bürgermeister Florian Kress (links) um die Belange der Großgemeinde.
Als neues Bürgermeister-Trio kümmern sich der erste Bürgermeister Peter Gehring (Mitte) und seine zwei Stellvertreter, der wiedergewählte zweite Bürgermeister Martin Weth (rechts) und der neue dritte Bürgermeister Florian Kress (links) um die Belange der Großgemeinde. Foto: Daniela Schneider

"Ihr wolltet in den Gemeinderat - also packen wir es an" - mit diesen Worten schloss Röthleins neuer Bürgermeister Peter Gehring die erste offizielle Gemeinderatssitzung der neuen Legislaturperiode, die Corona-bedingt bis auf weiteres in der Heidenfelder Mehrzweckhalle stattfindet.

Vorab stand einiges auf der Tagesordnung: Die neuen Gemeinderatsmitglieder Martina Braum, Harald Fuchsberger, Detlev Reusch, Martina Schneider-Gleitsmann und Bernd Wehner wurden vereidigt, Satzung und Gemeindeordnung verabschiedet, Verbandsposten und Ausschüsse besetzt und die Bürgermeistervertreter gewählt. Martin Weth (Heidenfeld), bereits in der letzten Wahlperiode zweiter Bürgermeister, setzte sich in einer Stichwahl gegen Martina Braum durch und Florian Kress (Röthlein) wurde als dritter Bürgermeister gewählt und gleich vereidigt.

Mit dem Ergebnis erfüllte sich auch der Wunsch Gehrings (Hirschfeld), er hatte dafür plädiert, dass seine Stellvertreter, wie schön länger praktiziert, aus den beiden anderen Ortsteilen kommen. Als weitere Vertreterinnen fungieren Petra Jakob und Elke Lanz.

Änderungen bei den Ausschüssen

Einstimmig ging auch die Verabschiedung der neuen Satzung und Geschäftsordnung für die kommende Legislaturperiode mit einigen Änderungen durch. Der Sport- und Kulturausschuss wurde abgeschafft, dafür gibt es jetzt neben Finanz- und Bauausschuss auch einen Umwelt- und Klimaausschuss, sowie einen Schulausschuss. Die neuen Ausschüsse sind ebenso wie der Bauausschuss beschließende Organe.

Beibehalten wurde das erst 2018 festgelegte Sitzungsgeld von 30 Euro, sowie eine IT-Pauschale von 15 Euro, neu ist die Anhebung der Pauschalentschädigung von 15 auf 25 Euro. Entschieden wurde auch die Bewirtschaftung der Haushaltsmittel durch den ersten Bürgermeister von bis zu 22 500 Euro im Einzelfall.

Die Besetzung der Ausschüsse wurde von sechs auf acht Mitglieder angehoben und nach dem Schepers-Verfahren vorgenommen, um eine Benachteiligung kleinerer Gruppierungen bei der Sitzverteilung zu vermeiden; dazu bildeten dann die UWG (Heidenfeld) und die neue LDW (Röthlein) eine Ausschussgemeinschaft. Dem Rechnungsprüfungsausschuss, einziger Ausschuss mit weiterhin sechs Mitgliedern steht Elke Lanz vor, vertreten durch Petra Jakob.

Sitzungen sind weiter dienstags um 19 Uhr

Wie Bürgermeister Peter Gehring weiter bekannt gab, finden die öffentlichen Gemeinderatssitzungen wie gewohnt am Dienstag ab 19 Uhr statt, auch die "alten" Ladungsfristen werden beibehalten, die Einladungen werden dazu öffentlich im Amtsblatt und der Gemeinde-Homepage veröffentlicht.

Als Seniorenbeauftragte wurde Elke Lanz gewählt, als Jugendbeauftragte fungieren Simon Stock, Florian Kress und Martina Braum, die dazu noch für das Partnerschaftskomitee zuständig ist.

Anschließend informierte der Bürgermeister über thermische Probebohrungen im Heidenfelder Baugebiet, die dort geplante Bauplatzvergabe wohl ab Ende Juni, die Probleme bei der Fertigstellung des Dorfplatz-Brunnens und die Übertragung der von Andreas Hetterich angeregten Blühsamentüten-Aktion an die Gartenbau- und Eigenheimer-Vereine.

Abschließend gab Gehring bekannt, dass die nächste Sitzung am 26. Mai stattfindet und bis dahin wohl noch die Akustik der Mehrzweckhalle optimiert wird.    

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Heidenfeld
  • Daniela Schneider
  • Amtsblätter
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Heidenfeld
  • Ortsteil
  • Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!