Schweinfurt

Mit dem Training fehlt den Kindern auch ein Stück Erziehung

Vorsichtig kehren Vereine zur Normalität zurück. Die Corona-Krise lässt Übungseinheiten allenfalls in stark eingeschränktem Umfang zu. Was das für Jugendliche bedeutet.
Üben mit Abstand: Als eine der wenigen Jugend-Mannschaften im Kreis hat die U 12 des FC 05 Schweinfurt wieder das Training aufgenommen. Selbstverständlich trägt Trainer Thorsten Seufert (Mitte) eine Schutzmaske.
Üben mit Abstand: Als eine der wenigen Jugend-Mannschaften im Kreis hat die U 12 des FC 05 Schweinfurt wieder das Training aufgenommen. Selbstverständlich trägt Trainer Thorsten Seufert (Mitte) eine Schutzmaske. Foto: Michael Bauer
Die Corona-Krise sorgt nicht nur für Einschränkungen, sondern auch für eine gewisse Trägheit: Seit Mitte März ruht der Wettkampfbetrieb im Amateurbereich quer durch alle Sportarten. Und mit ihm der Trainingsbetrieb. Was bei den Erwachsenen manchem Familienleben mitunter gut getan haben mag, reißt in den Alltag von Kindern und Jugendlichen tiefe Krater. Vereinsleben, Zusammenhalt und allen voran Bewegung sind feste Bestandteile der ganzheitlichen Erziehung junger Menschen.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten