Alitzheim

Mobilfunkmast? Bürger werden befragt

Auf dem Gelände der ehemaligen Alitzheimer Kläranlage südlich der B 286 soll ein 45 Meter hoher Mobilfunkmast entstehen. Jetzt werden die Bürger befragt, ob sie das wollen.
Foto: Peter Pfannes | Auf dem Gelände der ehemaligen Alitzheimer Kläranlage südlich der B 286 soll ein 45 Meter hoher Mobilfunkmast entstehen. Jetzt werden die Bürger befragt, ob sie das wollen.

Auf dem Gelände der ehemaligen Kläranlage in Sulzheims Ortsteil Alitzheim könnte ein 45 Meter hoher Mobilfunkmast errichtet werden. Der Mobilfunkbetreiber Vodafone hat bei der Gemeindeverwaltung einen entsprechenden Antrag gestellt, um sein 5G-Netz im südlichen Landkreis Schweinfurt auszubauen.

Um die Akzeptanz in der Bevölkerung abzufragen, flattert den Haushalten der Großgemeinde jetzt ein Fragebogen ins Haus. Das beschlossen die Mitglieder des Gemeinderats in ihrer Sitzung am Montag.

Bürgermeister Jürgen Schwab stellte das Schriftstück vor, das die Hintergründe erläutert und die Meinung der Bewohner abfragt. 5G sei der Nachfolger von 4G (LTE) und bezeichnet die 5. Generation des Mobilfunks, heißt es in dem Schreiben. Der 5G-Standard ermögliche eine bis zu zehnmal schnellere Datenübertragung als LTE und damit Kommunikation in Echtzeit. Die benötigte Fläche der Kläranlage soll nicht verkauft, sondern an den Anlagenbetreiber verpachtet werden. Um weitere Sendemasten überflüssig zu machen, soll die Anlage ausdrücklich auch von anderen Netzbetreibern genutzt werden können.

Einig war man sich im Gremium, dass die Errichtung eines 45 Meter hohen Funkmastes einen bedeutenden Eingriff in das Ortsbild des Gemeindeteils Alitzheim darstellt, auch wenn der Mast südlich der B 286 am Seehausbach steht.

Neben Diskussionen um Gesundheitsrisiken auf der einen Seite könnte der neue Sendemast auf der anderen Seite ein weiterer Schritt sein, um die Gemeinde mit schnellerem Internet zu versorgen. Pro und contra sollen jetzt die Bürgerinnen und Bürger abwägen und ihre Meinung schriftlich mit Angabe von Name, Adresse und Unterschrift bis spätestens 10. Juli kundtun.

"Wir wollen uns vor Abschluss entsprechender Verträge mit Vodafone ein Stimmungsbild in der Gemeinde einfangen und erkunden, wie die Bevölkerung zu diesem Vorhaben steht", hofft Schwab jetzt auf viele Rückmeldungen und versprach, das Ergebnis der Bürgerbefragung in die Entscheidungsfindung einfließen zu lassen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Alitzheim
Peter Pfannes
Bevölkerung
Bürger
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Datenübertragung
Diskussionen
Echtzeit
Jürgen Schwab
Kommunalverwaltungen
Mobilfunkanbieter
Ortsteil
Stadträte und Gemeinderäte
Vodafone
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (2)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!