Schweinfurt

Mutmaßlicher Drogendealer in Haft

Bei einer Kontrolle entdeckten Beamte der Polizeiinspektion Schweinfurt größere Mengen Rauschgift bei einem 24-Jährigen. Die Kripo ermittelt zur Herkunft der Drogen.

Am Dienstagabend kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Schweinfurt ein vor dem Bahnhof stehendes Auto. Bei einem der Insassen entdeckten die Polizisten rund 300 Gramm Marihuana und 110 Gramm MDMA. Der 24-Jährige hatte das Rauschgift in seiner Unterwäsche versteckt. Die Drogen wurden sichergestellt und der junge Mann sowie drei weitere Personen im Alter von 24, 26 und 30 Jahren, die sich mit in dem Wagen befanden, vorläufig festgenommen.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm die weitere Sachbearbeitung. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde der 24-Jährige am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft gegen den Mann wegen des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge anordnete. Die Kripo ermittelt in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt zur Herkunft der Drogen und den Geschäften des Beschuldigten.

Gegen die Fahrerin des Wagens wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, da sie unter dem Verdacht steht, unter Drogeneinfluss gefahren zu sein. Der 24-Jährige, nach dem bereits per Haftbefehl wegen eines anderen Delikts gefahndet wurde, sitzt inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Schweinfurt
Angeklagte
Betäubungsmittel
Festnahmen
Haftbefehle
Kriminalpolizei
Marihuana
Polizeiinspektion Schweinfurt
Polizeiinspektionen
Polizistinnen und Polizisten
Staatsanwaltschaft
Staatsanwaltschaft Schweinfurt
Untersuchungshaft
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!