Schweinfurt

Nette Zeilen in harten Zeiten

Tagblatt-Leserin Hedwig Rauch bekam einen ganz besonderen Brief in Corona-Zeiten von ihrem Zeitungs-Austräger.

Hedwig Rauch ist seit Jahrzehnten treue Tagblatt-Leserin, freut sich jeden Morgen auf die neuesten Nachrichten aus Stadt und Landkreis Schweinfurt, der Region und der Welt. Ihre Zeitung möchte sie nicht missen, auch und gerade in Corona-Zeiten nicht.

Sie hat mit dem 59 Jahre alten Reinhard Kündiger auch einen langjährigen Zusteller, der ihr die Zeitung auch bis vor die Haustür in ihrem Mietshaus bringt. Vor einigen Wochen rund um Ostern bedankte sich Rauch mit ein paar Süßigkeiten bei ihrem Träger, der ihr daraufhin einen sehr netten Brief schrieb, den Rauch dieser Zeitung schickte, weil er ihr Mut machte.

Kündiger schreibt: "Liebe Frau Rauch, vielen Dank für die netten Ostergrüße, über die ich mich sehr gefreut habe! Nette Menschen wie Sie hat man gerne in seinem Kundenstamm. Ich hoffe, es geht Ihnen trotz der Coronakrise gut, dass Sie gut versorgt sind, sich nicht zu einsam fühlen und vor allem gesund sind. Jede Krise hat auch ihre Vorteile – so man sie dann nutzt. Ich hoffe sehr, dass die Menschheit zum Nachdenken kommt, das egoistische Profitstreben ein bisschen zurückschraubt, mehr Nächstenliebe praktiziert und auch lernt mit Weniger zufrieden zu sein. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie, trotz allem, ein friedliches, schönes und frohes Osterfest und grüße Sie herzlich. Ihr Zeitungszusteller."

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Oliver Schikora
  • Egoismus
  • Freude
  • Krisen
  • Mut
  • Nächstenliebe
  • Ostern
  • Zufriedenheit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!