Sennfeld

Neue Versorgungsleitungen für den Altort

Bei der offiziellen Freigabe der Haupt- und der Reichelshöfer Straße in Sennfeld waren dabei (von links) Bauleiter Jochen Schmidt von der Firma Ullrich, Sennfelds Bautechniker Thomas Bernhardt, Planer Arno Weimann und Bürgermeister Oliver Schulze.
Foto: Silvia Eidel | Bei der offiziellen Freigabe der Haupt- und der Reichelshöfer Straße in Sennfeld waren dabei (von links) Bauleiter Jochen Schmidt von der Firma Ullrich, Sennfelds Bautechniker Thomas Bernhardt, Planer Arno Weimann und Bürgermeister Oliver Schulze.

Seit dieser Woche rollt der Verkehr wieder über die Hauptstraße und Reichelshöfer Straße rund um die Alte Schule. Die Straßenbauarbeiten mit Erneuerung der gesamten Versorgungsleitungen sind fertig gestellt. Zusammen mit der Sanierung der Weyerer Straße und am Am Partensee hat die Gemeinde Sennfeld dafür 3,1 Millionen Euro ausgegeben."Eine Investition in die Zukunft" nannte Sennfelds Bürgermeister Oliver Schulze die Baumaßnahme bei der offiziellen Übergabe.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung