Schweinfurt

Neues Schuljahr: Berufsschulen sind die großen Verlierer

Knapp 300 Schüler weniger: Die beiden Berufsschulen in der Trägerschaft der Stadt Schweinfurt müssen gewaltige Einbußen hinnehmen. Das, sagt der OB, hat Folgen.
Dr.-Georg-Schäfer-Berufsschule Schweinfurt
Foto: Oliver Schikora | Dr.-Georg-Schäfer-Berufsschule Schweinfurt

Während Schweinfurts Realschulen leicht und die Gymnasien etwas stärker Schüler verlieren, sind ihre Zahlen doch nichts zu denen der Berufsschulen. Für zwei von ihnen, die Dr.-Georg-Schäfer- und die Ludwig-Erhard-Berufsschule ist die Stadt als Aufwandsträger zuständig. Insgesamt haben die beiden Berufsschulen BS I und BS II im Schuljahr 2020/2021 zwar die meisten Schüler überhaupt – mit insgesamt 3634 Schülern aber exakt 291 weniger als noch im Jahr zuvor. Woran es liegt? Die Frage blieb im Schul- und Kulturausschuss offen.

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat