Schweinfurt

"Night of Light" in Schweinfurt: Hilferuf der Veranstalter

Mit rot beleuchteten Gebäuden hat die Kulturszene in der vergangenen Nacht auf ihre Probleme in Zeiten der Corona-Krise aufmerksam gemacht. Was hinter der Aktion steckt.
Die DDC-Factory nahm an der 'Night of Light' teil und wurde rot bestrahlt.
Die DDC-Factory nahm an der "Night of Light" teil und wurde rot bestrahlt. Foto: Philipp Riedl
Als Symbol für einen flammenden Appell erstrahlten in der Nacht von Montag auf Dienstag zahlreiche Gebäude der Veranstaltungsbranche in rotem Licht. Bei der bundesweiten Aktion "Night of Light", bei der fast 9000 Gebäude in mehr als 1500 deutschen Städten rot illuminiert wurden, nahmen auch Kulturträger aus der Region Schweinfurt teil.Hintergrund der Aktion sei die missliche Lage des kompletten Wirtschaftszweigs, dem seit Mitte März faktisch die Arbeitsgrundlage fehle, heißt es auf der Internetseite von "Night of Light".