Hergolshausen

Noch die ganze Woche muss das Trinkwasser abgekocht werden

Die gute Nachricht: Das Wasser aus der Wassergewinnung für den Hochbehälter bei Hergolshausen ist keimfrei. Die Verunreinigung stammt aus zwei Kammern der Hochbehälter.
Der Hochbehälter der RMG bei Hergolshausen auf der Anhöhe in Richtung Theilheim
Der Hochbehälter der RMG bei Hergolshausen auf der Anhöhe in Richtung Theilheim Foto: Gerd Landgraf
Das Trinkwasser in Theilheim, Hergolshausen, Garstadt, Eßleben, Waigolshausen, Ettleben, Werneck, Zeuzleben und Mühlhausen muss wohl noch die ganze Woche abgekocht werden. Das seit Montagmittag vorliegende Ergebnis aus der Analyse einer zweiten Probe bestätigte, dass das Wasser in dem Hochbehälter oberhalb von Hergolshausen (in Richtung Theilheim) mikrobiologisch verunreinigt ist.