Werneck

Ohne Fahrerlaubnis und trotz Quarantäne im Auto unterwegs

Obwohl ein 22-jähriger Autofahrer wegen Trunkenheit im Verkehr im Moment keine Fahrerlaubnis besitzt und zusätzlich wegen eines positiven Corona-Tests unter Quarantäne steht, fuhr er in der Nacht auf Freitag an der Anschlussstelle Werneck über ein Verkehrszeichen und entfernte sich von der Unfallstelle. 

Durch gefundene Teile an der Unfallstelle konnte jedoch schnell das Unfallfahrzeug ermittelt werden, wie die Polizei mitteilt. Eine Streife der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck traf den Unfallfahrer aus dem Landkreis Schweinfurt und sein beschädigtes Fahrzeug zu Hause an. Da die Beamten Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Der Test ergab einen Wert von 1,4 Promille. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme veranlasst und das Unfall-Fahrzeug sichergestellt.

Der junge Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Unfallflucht und einer Anzeige gemäß des Infektionsschutzgesetzes rechnen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Werneck
Autofahrer
Führerschein
Quarantäne
Unfallorte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top