Schweinfurt

Polizeikontrolle: Zehn Verstöße am Tag zwei des Lockdowns

Die Polizei will beim zweiten harten Lockdown konsequent durchgreifen. In ganz Unterfranken gibt es verstärkte Kontrollen. Die erste Bilanz in Schweinfurt ist positiv.
Zweiter Tag des harten Lockdowns: Acht Stunden lang bis Mitternacht waren am Donnerstag verstärkt Polizeistreifen in der Stadt unterwegs, um die Einhaltung der Corona-Vorschriften zu kontrollieren.
Foto: Anand Anders | Zweiter Tag des harten Lockdowns: Acht Stunden lang bis Mitternacht waren am Donnerstag verstärkt Polizeistreifen in der Stadt unterwegs, um die Einhaltung der Corona-Vorschriften zu kontrollieren.

"Ich hab' keine Angst." Etwas verschreckt geht der ältere Herr mit der Einkaufstüte aber doch schnell zur Seite, als ihm am späten Donnerstagnachmittag in der fast leeren Keßlergasse in Schweinfurt gleich vier Polizeibeamte entgegenkommen. Es ist Tag zwei des harten Lockdowns, und die Beamten kontrollieren, ob die Bürger die strengen Corona-Auflagen einhalten. Tragen sie wo  vorgeschrieben den Mund-Nasen-Schutz, halten sie Abstand, halten sie sich an die Ausgangssperre, beachten sie das Alkoholverbot im öffentlichen Raum?

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
Inkl. GRATIS Tablet
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Inkl. GRATIS Samsung Tab A7